Professur Pflegewissenschaft, Schwerpunkt "Innovation in Care Delivery" (open - rank)

ab 01.01.2022 oder nach Vereinbarung

Das Institut für Pflegewissenschaft (INS) der Medizinischen Fakultät der Universität Basel gilt als führendes Zentrum für Pflegewissenschaft in Europa (https://nursing.unibas.ch/de/home/).
Innerhalb des Schweizer Gesundheitswesens ist das INS führend und richtungsweisend und geniesst sowohl national als auch international einen hervorragenden Ruf in der Forschung und Lehre. Die ausgeschriebene Professur umfasst Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von forschungsbasierten, interprofessionellen Innovationen, insbesondere unter Verwendung von Methoden der klinischen und Versorgungsforschung, als auch der Implementierungswissenschaft, im Rahmen der klinischen, gesundheitspolitischen und interdisziplinären Praxis- Partnerschaften.

Ihre Aufgaben

  • Aufbau eines Forschungsprogramms mit dem Fokus Innovation in Care Delivery in der stationären, ambulanten Gesundheitsversorgung und/oder vornehmlich in der Langzeitpflege.
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung von interdisziplinären (Forschungs-)Partnerschaften des INS, der Lehre im Master Studiengang Pflegewissenschaft sowie die Betreuung von Promovierenden.
  • Rolle innerhalb des INS-Leitungsteams (d.h. Leitung einer oder mehrerer Fachbereiche am INS) mit einem Engagement für strategische Innovation in Lehre, Forschung und klinischer Versorgung.

Ihr Profil

  • PhD in einem gesundheitswissenschaftlich relevanten Gebiet und klinischer Hintergrund als Pflegefachperson.
  • Erfolgreiches wissenschaftliches Portfolio auf dem Gebiet Pflegewissenschaft / Versorgungsforschung inklusive Implementierungsforschung.
  • Nachweis erfolgreicher interdisziplinärer Kollaboration.
  • Sprachkenntnisse in Englisch und Deutsch (oder die Bereitschaft die Deutsche Sprache innerhalb eines Jahres auf B2-Niveau zu erlernen)

Wir bieten Ihnen

  • eine anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit in einem gemischten akademischen  und klinischen Umfeld mit einer etablierten und leistungsstarken Forschungsinfrastruktur.
  • ein innovatives, interdisziplinäres und dynamisches Forschungsumfeld.
  • eine verantwortungsvolle Leitungsrolle.
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit in einer zukunftsorientierten Organisation.
  • attraktive Anstellungsbedingungen.

Die Universität Basel steht für Exzellenz und setzt sich für Diversität, Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit ein. Weibliche Bewerberinnen sind ausdrücklich erwünscht.

Für Auskünfte stehen der Präsident der Berufungskommission, Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, (Tel. Sekretariat: +41 61 326 40 21, RetoW.Kressig@felixplatter.ch) sowie die wissenschaftliche Koordinatorin in Berufungsangelegenheiten, Dr. Simone Neu (Tel. +41 61 207 61 64, Simone.Neu@unibas.ch) gerne zur Verfügung.

Bewerbungen sind bis zum 11.05.2021 einzureichen.
Wir bitten Sie, sich ausschliesslich elektronisch wie im Leitfaden beschrieben zu bewerben.